Severin Toaster – made in Germany

Wer sich für den Kauf eines Toasters von Severin entscheidet, erwirbt ein Qualitätsprodukt made in Germany. Und das mit Tradition! Seit über 60 Jahren produziert die Sauerländer Firma Severin hochwertige Elektrogeräte für den Haushalt. Das erklärte Ziel der Firma lautet: „Das Leben einfacher zu gestalten und Lebensart für jeden Haushalt zu bieten“. Somit treffen all diejenigen beim Kauf der Marke Severin die richtige Entscheidung, die ein unkompliziertes aber leistungsstarkes Produkt wünschen, ohne dabei unnötig viel Geld auszugeben. So möchte die Firma auch große Morgenmuffel überzeugen.

Severin Toaster im Test

Die verschiedenen Severin Toaster

Severin Toaster gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Ganz nach Belieben stehen dem Kunden viele verschiedene Produkte in unterschiedlichem Design zur Verfügung. Die Produktpalette beinhaltet Automatik-Toaster sowie Langschlitztoaster. Der Unterschied: Ein Automatik-Toaster kann gleichzeitig ein oder zwei Scheiben Standard-Toastbrot bräunen, während Sie mit einer Langschlitzversion zwei bis vier Scheiben auf einmal toasten können.

Egal ob rund oder eher kastenförmig, ganz nach Geschmack können Sie bei Severin die Form ihres Lieblingstoasters wählen. Auch farbig bietet die Firma eine gute Auswahl, ohne dabei die Wahl zur Qual werden zu lassen. Sie selbst entscheiden darüber, ob ihr Toaster in traditionellem Weiß, knalligem Blau, intensivem Rot oder einfach in Schwarz gestaltet sein soll. Und wer es lieber edel mag, kann zur silberfarbenen Version aus feinstem Edelstahl greifen.

Alle Toaster von Severin sind mit einem wärmeisolierenden Gehäuse ausgestattet. Auch der einstellbare Bräunungsgrad gehört zum Standard bei Severin, genauso wie eine Krümelschublade am Boden des Toasters. Diese dient insbesondere der Reinigung des Gerätes. Die meisten Toaster verfügen zudem über einen integrierten Brötchen-Rostaufsatz und können somit nicht nur Brotscheiben toasten. Zusätzlich bietet die Firma spezielle Geräte mit Defroster-Funktion oder einer Röstzeitelektronik.

 

Lassen Sie sich von Severin Toastern überzeugen!

Ein Toaster aus dem Hause Severin verbindet deutsche Qualitätsstandards mit einer einfachen Handhabung. Dabei steht die Firma Severin nicht nur für hohe Qualität sondern auch für Innovation. Die Firma hat bereits unzählige Patente angemeldet und investiert weiter in Forschung und Entwicklung. Davon profitieren auch die Toaster des Unternehmens. Ständig bringt die Firma neue Geräte auf dem Markt, um ihren Kunden unter anderem das Frühstück zu versüßen.


Auch das Design der Produkte aus dem Hause Severin kann sich sehen lassen. Ein Severin Toaster ist modisch und passt optisch hervorragend in jede Küche – egal ob Einbau- oder Designerküche.

 

Unzählige Auszeichnungen sprechen für die Traditionsmarke Severin

Viele Auszeichnungen konnte das Unternehmen seit seinem Bestehen bereits entgegennehmen. Ständig erhalten Produkte aus dem Hause Severin Designerpreise oder bestechen durch hervorragende Testurteile. Zu den jüngsten Ehrungen der Firma gehört die Auszeichnung „Top 100“, die Severin im Sommer 2014 erhielt. Diese Auszeichnung erhalten die innovativsten mittelständischen Unternehmen des Landes. Und nur wenige Unternehmen aus dem Konsumgüterbereich gehören neben Severin zu den „Top 100“ des deutschen Mittelstandes. Ausschlaggebend bei der Ehrung zum Top-Innovator war unter anderem auch das Ideenmanagement der Firma Severin. Hierbei können alle kreativen Mitarbeiter, egal ob aus dem europäischen Raum oder einer Produktionsstätte in Chinesisch, sich am Innovationsprozess beteiligen. Ihre Ideen sind immer gefragt, werden systematisch aufbereitet und fließen so in die Entstehung der Produkte ein.

Und was Sie sonst noch über die Firma Severin wissen sollten

Der Hauptsitz des mittelständischen Unternehmens befindet sich in Sundern (Sauerland). Im Jahre 1982 begann dort auch die Geschichte der Firma. Alfred Severin eröffnete damals seinen eigenen Handwerksbetrieb: Eine kleine Schmiede. Im Jahre 1951 erkannte das kleine Unternehmen, welches bis dahin erfolgreich Gardinenstangen produzierte, die steigende Nachfrage an Elektrogeräten und begann deren Produktion aufzunehmen. Seitdem ist die Firma nicht mehr aus dem Konsumgüterbereich wegzudenken. Insgesamt beschäftig die Firma heute ca. 2.000 Mitarbeiter weltweit. Das Unternehmen hat mehrere Niederlassungen in Europa sowie ihre eigenen Produktionsstätte in China.